ZEIG DEIN NEIN

Aktuelles aus München
16.04.2019

ZEIG DEIN NEIN

Um Zivilcourage und ein klare Haltung gegen Rassismus geht es in dem Wettbewerb "ZEIG DEIN NEIN", zu dem
die Lichterkette e.V. aufgerufen hat. Jungen Menschen haben hier die Möglichkeit einen selbst gedrehten Clip zu dem Thema einzusenden.

Rassismus und Hass kann in diesen Tagen jeden treffen. Ein klares „NEIN“ bewirkt im Alltag unserer Zivilgesellschaft schon sehr viel. Oft erfordert es anfangs etwas Mut, aber es macht stark und stärkt auf seine Weise andere. Zivilcourage fördert Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz und wirkt sich positiv auf das kognitive Denken aus.

Um Zivilcourage und eine klare Haltung gegen Rassismus geht es in dem Wettbewerb „ZEIG DEIN NEIN“, zu dem die Lichterkette e.V.  aufgerufen hat. Junge Menschen haben hier die Möglichkeit, einen selbst gedrehten Clip zu dem Thema einzusenden.

Gestaltung wie Dynamik bleiben vollkommen offen: ob allein, mit Freunden, mit einer kleinen Gruppe, ob lustig, dokumentarisch, provokativ, aufklärend, frech oder ernst, animiert oder real, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss ist der 30.06.2019. Eine Jury prämiert die besten Clips, die dann im Rahmen der Preisverleihung in einem Kino gezeigt werden. Hier haben wir die Fakten zur Teilnahme zusammengestellt.

Die Fakten:

  • Ein Clip in der Länge von 30 Sekunden bis 3 Minuten
  • Einsendeschluss ist er 30.06.2019
  • Der Clip wird via WeTransfer geschickt.
  • Die drei besten Clips werden durch eine Jury ermittelt
  • Die prämierten Clips erhalten ein Preisgeld in Höhe von 3.000,-- EUR, 2.000,-- EUR und 5.000,-- EUR.
  • Die Preisvergabe findet in einem Münchner Kino statt.
  • Die Clips werden auf der Website von der Lichterkette e.V. gestellt

Also, ran an die Telefone oder Kameras!  Jeder kann sich einbringen und ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Die Lichterkette e.V. freut sich über alle Einsendungen. Weitere Informationen gibt es unter  

http://zeig-dein-nein.de

„ZEIG DEIN NEIN“

 


Weitere Artikel aus der Rubrik

Aktuelles aus München

Zurück zur Übersichtsseite

Erfahren Sie zuverlässig alle Neuigkeiten rund um das Thema Flüchtlingshilfe

AutorIn dieses Artikels

Johanna Schlehuber
Online-Redaktion Willkommen-in-München.de