„Suppen für Syrien“ ein wärmendes Projekt für dort, wo Trost dringend gebraucht wird

Leuchtende Beispiele
Arabische Linsensuppe
01.11.2018

„Suppen für Syrien“ ein wärmendes Projekt für dort, wo Trost dringend gebraucht wird

Suppen für Syrien, ein Kochbuch, das nicht nur uns selbst Wärme spendet. 100% der Erlöse gehen an die Flüchtlingshilfe Schams e.V., die sich für Kinder in Syrien engagiert.

Besonders jetzt im Herbst, wenn die Tage kürzer und ungemütlicher werden, braucht unsere Seele ein wenig Wärme. Suppen sind Seelentröster, wir genießen sie daheim in unseren „hyggen“ Wohnzimmern, gut beheizt im Kreise unserer Liebsten. Instagram und Lifestyle-Magazine vermitteln uns im Herbst das Gefühl, dass wir uns jetzt dringend Schutz vor den nasskalten Tagen suchen müssen. Mit wohlgewärmten Mägen, dicken Pullis und ein paar gelben Blättern als Farbkleckse gelingt es uns ganz gut.

Fernab von Wohlstand, Kuschelsocken und Latte Macchiato mit Karamellgeschmack spenden Suppen aber auch dort Trost, wo wirklich viel Wärme gebraucht wird: In den Krisenherden der Welt. Die Kochbuchautorin Barbara Abdeni Massaad besuchte im Winter 2015 ein Flüchtlingscamp in der Nähe von Beirut. Dort bekochte Sie damals über 50 Familien. Gegen das Elend, dem sie dort begegnete, wollte sie noch mehr tun. Und so entstand die Idee für ein Projekt. Barbara Abdeni Massaad bat international bekannte Köchinnen und Köche ihr jeweils eines ihrer liebsten Suppenrezepte als Statement zur „Flüchtlingskrise“ zur Verfügung zu stellen.

Soup for Syria

Das Feedback war überwältigend. Aus den Einsendungen stellte Barbara Abdeni Massaad das Kochbuch „Soup for Syria“ zusammen, 100% der Erlöse des Verkaufs gehen an die Flüchtlingshilfe Schams e.V. Letzten Herbst erschien die deutsche Ausgabe „Suppen für Syrien“. In dieser Ausgabe wurden die Suppenrezepte von deutschen Köchinnen und Köchen erweitert. Sarah Wiener, Christian Rach, Nelson Müller, Mario Kotaska, Ralf Zacherl, Meta Hildebrand und viele andere Köchinnen und Köche haben ihre Rezepte beigesteuert. Im Frühling folgte eine Benefiz-Lesetour mit Rafik Schami durch viele deutsche Städte.

Nun, wo Biergarten- und Straßencafésaison sich zu Ende neigen, passen Suppen wunderbar auf unseren Speiseplan. Die Rezepte eignen sich nicht nur für einen ruhigen Abend auf dem Sofa, sondern auch für einen Kochabend mit Freunden und Familie, denn Suppen lieben einfach alle. Das Kochbuch „Suppen für Syrien“ ist ein wahrhafter Herzen- und Seelenöffner. Und es ist auch ein super Geschenk, denn Weihnachten ist ja auch nicht mehr allzu weit weg.

Zum Vorgeschmack gibt es schon mal von uns ein wärmendes Suppenrezept für eine

Rote Linsen Suppe (Aziz Hallaj)

Zutaten für 4-6 Personen

  • 400 g rote Linsen
  • Olivenöl
  • 2 TL Baharat Gewürz Mischung (alternativ Garam Masala)
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • 250 ml Zitronensaft
  • mehrere kleine Knoblauchzehen
  • Zum Verfeinern: Paprikapulver und Croutons

Zubereitung:

Die roten Linsen mit dem Knoblauch in Olivenöl kurz auf niedriger Stufe anbraten. Dann in ca. 1,5 Liter Wasser kochen, bis sie weich sind (ca. 30 min). Gewürzmischung, Kreuzkümmel, Salz und Zitronensaft hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen, bis die Linsen leicht zerfallen. Zum Servieren mit Paprikapulver und Croutons verfeinern.

Das Kochbuch „Suppen für Syrien“ ist im Dumont Verlag unter der ISBN 978-3-8321-9925-8 erschienen. Am besten im kleinen Buchladen um die Ecke danach fragen.


Weitere Artikel aus der Rubrik

Leuchtende Beispiele

Zurück zur Übersichtsseite

Erfahren Sie zuverlässig alle Neuigkeiten rund um das Thema Flüchtlingshilfe

AutorIn dieses Artikels

Johanna Schlehuber
Hotline und Büroorganisation