So können Sie als Privatperson mit Zeit helfen

So können Sie als Privatperson mit Zeit helfen

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

Vielen Dank für Ihr Angebot, die Flüchtlingshilfe in München zu unterstützen!

Im vergangenen Jahr haben  die Münchnerinnen und Münchner eine überwältigende Hilfsbereitschaft gezeigt. Seit dem Start dieser Plattform haben sich mehr als 2.000 Menschen gemeldet und wurden von uns beraten, geschult und in ein Engagement für geflüchtete Menschen vermittelt.

In München leben über das ganze Stadtgebiet verteilt viele geflüchtete Menschen. Auch wenn die Zahl der neu ankommenden Menschen gesunken ist, werden nach wie vor dringend helfende Hände gesucht.

In der Flüchtlingshilfe gibt es aktuell viele verschiedene Möglichkeiten sich zu engagieren. Aktuell geht es vor allem um Begleitung beim Ankommen in der deutschen Gesellschaft und um Unterstützung bei der Integration. Hierfür ist längerfristig angelegtes Engagement ein wichtiger Baustein. Es gibt aber auch weiterhin die Möglichkeit, sich für einen kürzeren Zeitraum oder auch sporadisch zu engagieren.

Integration braucht Ihre Zeit.

Gerne beraten wir Sie individuell oder in einer kleinen Gruppe, um gemeinsam mit Ihnen herauszufinden, welche freiwillige Tätigkeit am besten zu Ihnen passt und Ihnen Freude bereiten könnte. Hierbei arbeiten wir mit allen NetzwerkpartnerInnen zusammen und beraten trägerübergreifend und konfessionsunabhängig. 

Ihre Margit Waterloo-Köhler

Projektleitung Bürgerschaftliches Engagement für Flüchtlinge
Geschäftsführung Caritas-Zentren München Stadt

1. Kapitel

Ideen

Ihre Möglichkeiten, Ihre Zeit in der Flüchtlingshilfe zu investieren, sind kaum aufzuzählen

  • Nachhilfe geben,
  • bei Behördengängen begleiten,
  • Computerkurse leiten,
  • Ausflüge organisieren,
  • Spielnachmittage veranstalten,
  • gemeinsam kochen,
  • Freizeitmöglichkeiten finden,
  • bei der Wohnungssuche helfen,
  • in einem Sprachtandem Deutschkenntnisse verbessern
  • ...

Hier können Sie ein pdf der Info-Broschüre der Caritas "Flüchtlinge und Asylbewerber begleiten und unterstützen" mit weitergehenden Informationen runterladen. 

 

2. Kapitel

Bekomme ich Unterstützung?

Wenn Sie Ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe hier über diesen Weg einbringen, werden Sie während Ihres Einsatzes unterstützt:

  • Sie werden ausführlich beraten und informiert.
  • Nach einer persönlichen Engagement-Beratung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas-Freiwilligenzentren werden Sie an genau die Stelle vermittelt, zu der Ihre Möglichkeiten und Ihr Interesse passen. 
  • Durch Ihre Anbindung an die bereits tätigen Organisationen können Sie ohne besondere Umstände direkt aktiv werden.
  • Sie sind während Ihrer Einsätze versichert.
  • Sie erhalten den Zugang zu interessanten Schulungen und Veranstaltungen, die Ihnen helfen, Ihre Kompetenzen weiter zu steigern.

3. Kapitel

Jetzt selbst helfen!

Bitte rufen Sie uns an unter 0800 0005802 (Caritas-Hotline für bürgerschaftliches Engagement) oder füllen Sie das folgende Formular aus und teilen Sie uns mit, wie Sie uns unterstützen können.

  • Die Daten werden an die Caritas-Freiwilligenzentren weitergeleitet.
  • Die zuständige Mitarbeiterin oder der zuständige Mitarbeiter des Freiwilligen-Zentrums in Ihrer Nähe wird sich in Kürze bei Ihnen melden, um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. 
  • Die Freiwilligenzentren vermitteln stadtweit an alle Hilfsorganisationen, die die städtischen Standards für den Einsatz ehrenamtlichen Engagements erfüllen.
  • Die Freiwilligen-Zentren vermitteln grundsätzlich nicht direkt an Einrichtungen mit Minderjährigen.
  • Zum Schutz der Kinder und Jugendlichen findet ein sogenanntes Clearing statt: Es ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis notwendig, für Ehrenamtliche ist dieses kostenlos.

Selber helfen - Zeit - Privatperson

Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten, die ich in diesem Formular erfasst habe, von berechtigten Caritas-Mitarbeiter/Innen zur Vereinbarung eines Beratungstermins und der weiteren Vermittlung gespeichert und verwendet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

4. Kapitel

Ich habe Fragen!

Ihnen fehlen noch Informationen? Wir haben häufige Fragen für Sie zusammengestellt.