Das Wichern-Projekt im Medienecho

Aktuelles aus München
03.02.2020

Das Wichern-Projekt im Medienecho

Ist bezahlbares Wohnen in München für junge Auszubildende mit Fluchtgeschichte nur eine Utopie? Für einige nicht: Sie bekommen die Möglichkeit, auf Zeit im Wichernhaus in München zu wohnen. Das Projekt wird in diesen Filmbeiträgen  vorgestellt.

Jeder, der schon einmal in München ein Zimmer gesucht hat, weiß, dass das alles andere als einfach ist. Besonders ohne dicke Brieftasche. Wer eine Ausbildung macht und hier eine bezahlbare Unterkunft braucht, muss ganz viel Glück haben. Auszubildende in seltenen Berufen wie etwa Goldschmied finden Mitten in der Münchner City für ihren Unterricht in den Blockwochen eines Bleibe im Wichernhaus des Evangelischen Handwerkervereins. Aber auch Menschen wie Ahmad, ein junger Mann aus Syrien, kann hier in konzentriert seine Ausbuldung zum Fachinformatiker durchziehen.

Um zu den Beiträgen zu gelangen klicken Sie einfach auf die folgenden Links - der Erste führt zum Youtubekanal "Sonntagsblatt 360° evangelisch", der Zweite zum Web-TV "Kirche in Bayern", dort wird das Projekt ab Minute 17:30 vorgestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=hkAnnkbK2YQ

https://www.kircheinbayern.de/seiten/index.html


Weitere Artikel aus der Rubrik

Aktuelles aus München

Zurück zur Übersichtsseite

Erfahren Sie zuverlässig alle Neuigkeiten rund um das Thema Flüchtlingshilfe

AutorIn dieses Artikels

Caroline Hartl
Online-Redaktion Willkommensteam