Bewerbungsbegleitung für ukrainische Geflüchtete

Für viele Ukrainer*in, die ihre Wohnsituation bereits geregelt und ihre Kinder untergebracht haben, stellt sich die Frage, wo sie arbeiten können. Für viele ist es trotz der Arbeitserlaubnis schwierig, in Deutschland einen Job zu finden. Sie brauchen jemanden, der ihnen hilft, sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt zurechtzufinden und ihnen zeigt, wie sie selbständig eine Arbeit in Deutschland finden können.

Das Hauptziel unseres Projekts ist die nachhaltige berufliche Integration von Geflüchteten, auch von solchen aus der Ukraine. Du kannst ihnen dabei helfen, indem du deine Erfahrungen und dein Wissen weitergibst und praktische Tipps gibst, wie sie einen Job in Deutschland finden können.

Deine Aufgaben: Einige der Ukrainer*innen wollen einen hochqualifizierten Job und sind auf der Suche nach langfristigen Angeboten. Viele von ihnen sprechen fließend Englisch oder Deutsch. Sie brauchen vor allem Hilfe bei der Suche nach Arbeitsangeboten und bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen. In diesem Fall musst du weder Ukrainisch noch Russisch können.

Die anderen wollen klein anfangen und suchen nach Jobs im Niedriglohnsektor. Sprachkenntnisse sind in diesem Fall nicht so wichtig. Bei der Arbeitssuche brauchen sie vor allem Hilfe bei der Stellensuche, bei der Terminvereinbarung, bei der Begleitung zum Vorstellungsgespräch und bei dessen Übersetzung, falls erforderlich. In diesem Fall ist es notwendig, dass du auch Ukrainisch oder Russisch kannst.

Zeitlicher Rahmen

Arbeitsweise: projektorientiert