Patenschaft/Mentoring

Die wichtigste Aufabe in dieser GU: Gesucht werden Ehrenamtliche, die Interesse haben längerfristig zu einem Geflüchteten oder einer Familie Kontakt aufzubauen. Die Patenschaft wird individuell gestaltet, denkbar sind beispielsweise gemeinsame Unternehmungen oder regelmäßige gegenseitige Besuche, Hilfestellungen bei Fragen zum Leben in München oder zum Arbeitsalltag, eventuell Begleitungen zu Behörden, gemeinsam Deutsch üben, etc.

Die Bereiche sowie der zeitliche Einsatz sind flexibel zu vereinbaren. Interkulturelle Toleranz und vor allem Neugierde sind wichtig für eine Begegnung auf Augenhöhe. Im Laufe der Zeit wird höchstwahrscheinlich das Thema Wohnungssuche auftauchen.

Speziell alleinstehende nigerianische Frauen hätten einen Bedarf an einer Patenschaft (von weiblichen Ehrenamtlichen).

Zeitlicher Rahmen


Arbeitsweise: Offen