Mentorenschaften mit geflüchteten Menschen

INSOMI e.V. bildet ein Netzwerk an Mentoren, die geflüchteten Menschen bei der Integration in unsere Gesellschaft behilflich sind und dabei immer die Hilfe zur Selbsthilfe im Auge haben. Aktuell unterstützen ca. 30 ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren Flüchtlinge oder Flüchtlingsfamilien bei deren Integration in unsere Gesellschaft.

Hervorzuheben dabei ist die Eins-zu-eins-Begleitung des Flüchtlings durch den/die MentorIn über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren hinweg zur Erreichung der individuellen Integrationsziele. Das unterscheidet die Arbeit von INSOMI e.V. vom Engagement der Helferkreise in den Flüchtlingsunterkünften. INSOMI e.V. kümmert sich zu Beginn jeder Mentorenschaft darum, für interessierte MentorInnen passende Mentees zu finden, stellt dabei den Kontakt zwischen MentorIn und Mentee her und steht während der gesamten Mentorenschaft den Mentoren beratend und begleitend zu Seite.

Durch die enge Zusammenarbeit mit professionellen Partnern der Flüchtlingshilfe kann INSOMI e.V. allen Beteiligten wertvolle Unterstützung im Integrationsprozess anbieten. Als Zusatzangebot zu öffentlichen Fortbildungen lädt INSOMI e.V. seine MentorInnen immer wieder zu selbst organisierten Informationsveranstaltungen ein, die für die Mentorenschaft von Interesse sein kann. Beispielsweise ist der Themenbereich: Wohnen für unsere Mentoren immer wieder von großer Bedeutung, da in München der Wohnraum sehr knapp ist. Durch den engen Kontakt und den regelmäßigen Austausch, den INSOMI e.V. mit allen Mentoren des Vereins kontinuierlich pflegt, ist die Zufriedenheit der Mentoren mit dem Ehrenamt hoch. Über den Verein INSOMI e.V. und unser Konzept können Sie sich jederzeit auf unserer Website unter: www.insomi.org informieren.

Zeitlicher Rahmen


Arbeitsweise: regelmäßige Mitarbeit