Lernunterstützung für Jugendliche mit Fluchthintergrund

Individuelle Begleitung (1:1) von Jugendlichen mit Fluchthintergrund auf dem Weg zum Schulabschluss, in der Übergangsphase von Schule zu Berufsausbildung oder während der Ausbildung. Die konkrete Ausgestaltung der Unterstützung richtet sich grundsätzlich nach dem individuellen Bedarf der jungen Menschen – beispielsweise geht es um klassische Nachhilfe, die Unterstützung bei den Schularbeiten, der Berufsorientierung oder auch Praktikumssuche sowie während der Bewerbungsphase. Ebenfalls ist die Begleitung zu Ausbildungsmessen oder zum Vorstellungsgespräch denkbar.
Zeitlicher Rahmen


Arbeitsweise: regelmäßige Mitarbeit