Lernunterstützung für jugendliche Flüchtlinge

Die Jugendlichen benötigen neben dem Schulunterricht Unterstützung bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen ( Sprechen, Lesen und Schreiben üben, Grammatik lernen). Viele benötigen außerdem Hilfe in mathematischen Basics und dabei, das Lernen zu lernen, da einige in ihren Herkunftsländern keine Schule besuchen konnten.
 

Das sollten Sie mitbringen:

  • Interesse und Freude an der Arbeit mit Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft
  • Geduld und Bereitschaft, Dinge in einfachem Deutsch zu erklären
  • eine wertschätzende Haltung den Jugendlichen gegenüber
  • grundlegende grammatikalische und mathematische Kenntnisse bzw. die Bereitschaft, sich diese (wieder) anzueignen
  • Zuverlässigkeit
Zeitlicher Rahmen


Regelmäßig etwa eine Stunde/ einmal pro Woche, werktags nachmittags/abends oder in individueller Absprache mit den Jugendlichen
Arbeitsweise: werktags nachmittags, werktags abends,