Behördenbegleitung und Übersetzungshilfen

Sie unterstützen unsere hauptamtlichen BeraterInnen, in dem Sie bei Beratungsterminen in oder aus der Muttersprache der KlientInnen übersetzen und so zur besseren Klärung und Umsetzung der besprochenen Inhalte beitragen. Ähnlich verläuft auch die Begleitung der KlientInnen zu den Münchner Behörden. Auch hier handelt es sich um (mutter)sprachliche Unterstützung bei den Behördenterminen. Nach Rücksprache mit den hauptamtlichen KollegInnen begleiten Sie unsere KlientInnen z.B. zum KVR, suchen die zuständigen SachbearbeiterInnen und unterstützen spachlich beim Anliegen der KlientInnen. Ihr Beistand wirkt sich positiv auf die Situation bei der Behörde aus und trägt zu einem guten Gelingen bei.

Alle Termine für diese ehrenamtliche Tätigkeit finden nach Bedarf statt und sind nur begrenzt längerfristig planbar. Die Behördenbegleitung ist nur zu den Öffnungszeiten der Behörden möglich und findet oft am Vormittag statt.

Praxisbeispiel: Sie treffen sich am Montag um 9:00 Uhr in unseren Räumlichkeiten mit unserer Klientin und begleiten Sie zum KVR zum Einwohnermeldeamt.

Zeitlicher Rahmen


Nach Absprache,14-tägig oder monatlich, werktags am Vormittag oder am Nachmittag
Arbeitsweise: werktags vormittags, werktags nachmittags,