Begleitungen zu Behörden- und Arztterminen (122065)

Es werden drei Ehrenamtliche (weiblich und männlich) für Begleitungen von Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft im Münchner Westen zu Behörden- oder Arztterminen. Die Bewohner kommen aus unterschiedlichen Ländern und haben z.T. körperliche Behinderungen (Rollstuhl oder Gehwagen)

Die Ehrenamtlichen sollten also keine Berührungsängste mit Behinderungen haben und eventuell Rollstuhlfahrer im öffentlichen Verkehr unterstützen können.

Umfang des Eisatzes: 1-2mal/ Woche, je nach Terminvergabe,- die Ehrenamtlichen können sich auch je nach zeitlicher Flexibilität abwechseln

Zeitlicher Rahmen

1-2 mal/ Woche, je nach Terminvergabe. Der Bedarf ist aktuell bis Freitag, 4. August 2017