Alleinstehende Frau aus Sierra Leone wünscht sich eine Patin - Berg am Laim

Die 42-Jährige wünscht sich Unterstützung beim Deutschüben in Form von Konversation und Unterstützung bei der Wohnungssuche. Sie arbeitet in Vollzeit in einem Seniorenheim und ist wegen eines Traumas in Behandlung. Sie ist eine pflichtbewusste, sehr herzliche und humorvolle Frau, die sich über Unterstützung freut.

Das Patenprojekt BiP Begegnung in Patenschaften des Amtes für Wohnen und Migration im Sozialreferat vermittelt Patenschaften mit Wohnungslosen, die in städtischen Einrichtungen untergebracht sind. Interessenten sollten Spaß am interkulturellen Austausch und am Umgang mit Menschen haben. Außerdem benötigen sie Geduld und die Fähigkeit sich abzugrenzen.

Für die teilnehmenden Paten und Patinnen bietet das Patenprojekt BiP Begegnung in Patenschaften regelmäßige Austauschtreffen, Fortbildungen, gemeinsame Angebote, Supervisionsmöglichkeiten, Auslagenerstattung und Versicherungsschutz an.

Zeitlicher Rahmen


Für eine Patenschaft sollten Sie die Bereitschaft haben, sich 1 - 2 Jahre zu engagieren. Die Patenschaft kann aber jederzeit auch früher beendet werden. Die Treffen werden zwischen dem Paten/der Patin und den Familien/Einzelpersonen individuell abgestimmt. Generell gehen wir von einem regelmäßigen Treffen 1x wöchentlich ca. 2-4 Stunden aus.