Filmscreening: Wir sind jetzt hier – Geschichten über das Ankommen

Seit 2015 waren sie die Angstgegner aller Integrationsskeptiker: Junge Männer, die allein aus Syrien oder Afghanistan, aus Somalia, Eritrea oder dem Irak nach Deutschland flohen. Sie wurden zur Projektionsfläche für Zweifel und Sorgen genauso wie für plumpen Rassismus.

Sieben junge Männer erzählen in die Kamera von ihrem Ankommen in Deutschland – von lustigen und beglückenden Momenten und von Momenten tiefster Verzweiflung, von ihren tiefsten Ängsten und wie sie mit ihnen umgegangen sind, von Rassismus und von der Liebe.

Anschließend Gespräch mit Regisseurin Ronja von Wurmb-Seibel und einem der Protagonisten.

Online-Veranstaltung
Podiumsdiskussion
Austausch
Do. 6. Mai 2021 19:30–21:00
Anmeldung bis
Zielgruppe
Ehrenamtliche
Geflüchtete
Dateien